Über den Zusammenhang von Geopathologie und Elektrosmog

Die Geopathologie ist die Wissenschaft der Erde sowie deren Strahlung (Geo) und den daraus folgenden Erkrankungen (Pathologie). Damit eingeschlossen sind auch die Folgen auf Mensch, Tier und Pflanzen, die aus diesen Strahlungen entstehen. Die Geopathologie beschäftigt sich mit standortbedingten Erkrankungen, die aus natürlichen und technischen Strahlungen entstehen. Die bekanntesten sind die Erdstrahlen, die durch Wasseradern, Erdverwerfungen und krankmachenden Gitternetzstrukturen entstehen. Natürliche Strahlung kann geopathische Belastungen erzeugen. Die technische Strahlung kennt man heute unter dem Begriff «Elektrosmog».
Da es verschiedene Arten und unterschiedliche Intensitäten von Strahlungen gibt, reagieren Betroffene mit den verschiedensten Symptomen. Dennoch gibt es eine Vielzahl von Symptomen, die typisch für pathogene Störzonen sind. Symptome können einzeln oder auch in Verbindung miteinander auftreten.
Der Elektrosmog bewirkt, dass die körpereigenen bioelektrischen Abläufe künstlich überlagert, irritiert, verändert und blockiert werden. Dies führt zu ähnlichen Symptomen. Unsere Sinnesorgane können die Strahlung nicht wahrnehmen, doch der menschliche Körper nimmt als lebende Antenne die elektromagnetischen Felder, Frequenzen und Signale auf.

Kinder und Jugendliche sind besonders sensibel
Vor allem Kinder und Jugendliche in der Wachstumsphase können sehr stark auf jede Form von Strahlung oder Störzonen reagieren. Deshalb werden in einer geopathologischen Untersuchung zwingendermassen nicht nur die natürlichen sondern auch die technischen Strahlungsanteile gemessen. Symptome und Beschwerden aus Belastungen durch natürliche und technische Strahlung treten häufig zusammen auf. Die nachfolgende Liste zeigt die bekanntesten auf:

Symptome
Schlafstörungen / Unruhe / Nervosität
Gereiztheit / Agressivität
Kopfschmerzen / Migräne
Abgeschlagenheit / Antriebslosigkeit / Erschöpfungszustände
Depressionen
Rückenschmerzen / Verspannungen / Gelenkprobleme / Arthrose / Rheuma
Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Zellfunktionsstörungen / Stoffwechselstörungen / Hormonstörungen
Magen-/Darmprobleme
Störungen des Immunssystems / Tumore / Krebs
Allergien
Tinnitus
Schilddrüsenstörungen
Unfruchtbarkeit / Potenzstörungen / Fehlgeburten
Multiple Sklerose / Parkinson

Speziell bei Kindern:
Bettnässen
ADS-Syndrom / Schulprobleme
Unruhezustände / unerklärliche Agressivität

Treten die Symptome einzeln oder zusammen auf, ist es empfehlenswert, Schlafplätze und Arbeitsplätze noch vor einer medizinischen Behandlung zu sanieren. Nach einer Sanierung kann die medizinische Behandlung helfen, die Beschwerden „auszuleiten“ um so die überempfindliche Strahlensensibilität wieder zu „normalisieren“.
Da heutzutage die technischen Strahlungen stärker sind und oft überwiegen, sind zuerst diese Quellen zu eliminieren. Nur so lassen sich die elektrischen, magnetischen und elektromagnetischen Felder ableiten, reduzieren oder absorbieren. Um diese zu ermitteln, verfügt die MPA Engineering glücklicherweise über eine nicht nur hochsensible Messtechnik, sondern auch über die beste der Schweiz.
Die natürlichen Strahlungen lassen sich nicht eliminieren. Der Aufwand, diese abzulenken oder ihnen auszuweichen, um so einen Schlafplatz zu optimieren, ist jedoch beträchtlich. Jede Um- oder Ablenkung sollte regelmässig überprüft werden. Feldentstörer oder Feldharmonisierer, die unters Bett gestellt werden, gehören nicht dazu. Der Schlafplatz ist weiträumig zu entstören. Als Messgeräte dienen Geo Magnetometer oder die Rute.
Bezeichnenderweise gilt die Rute als ein sehr empfindliches Messgerät zur Detektion von Erdstrahlen wie z.B. Wasseradern. Dies zeigt die Sensibilität des menschlichen Körpers für jegliche Art von Strahlung.
Es ist eine Tatsache, dass die technische Strahlung im Zusammenhang mit natürlicher Strahlung viel stärker auf den menschlichen Körper einwirkt. Somit ist es wichtig und notwendig, die technische Strahlung (Elektrosmog) zuerst zu eliminieren. Glücklicherweise sind die dafür erforderlichen, elektrischen Installationen meistens einfach umsetzbar. Gleichwohl sollten sie ausschliesslich von dafür ausgebildetem Fachpersonal durchgeführt werden.
Mit der Erfahrung aus über 6000 Messungen und elektrobiologischen Sanierungen ist die Firma MPA ein wichtiger Partner, Ihre Anliegen wahrzunehmen und zu Ihrem Wohle umzusetzen.

Winterthur, den 2.10.2013
Rainer Sigg
Dr. sc. techn. El.-Ing. ETH